Stadttour Löffelplan 1857

Die Stadttour Löffelplan 1857 ist ein Rundgang durch das Basel des 19. Jahrhunderts. Sie will uns die Beschaffenheit der Basler Häuser und Strassen zeigen, wie sie auf dem Löffelplan dargestellt sind. Dieser Plan von 1857 ist daher ideal, weil wir uns dabei zeitlich vor den grossen Umwälzungen befinden - selbst wenn schon grosse Teile der ehemaligen Befestigungsanlagen abgetragen worden sind.

Die Tour kann nur eine Annäherung sein, da Bilder von 1857 nicht existieren. Die verwendeten Bilder stammen aus den ersten 70 Jahren der Photographie in Basel (Höflinger, Varady, Koch u.a.). Es wurde jedoch sorgsam darauf geachtet, dass die ausgewählten Bilder die damalige Stadttopographie so wahrheitsgetreu wie möglich abbilden und uns einen Eindruck vermitteln, wie es zur Zeit des Löffelplans städtebaulich in etwa aussah. Nach 1857 errichtete Gebäude wurden demnach, wenn immer möglich, weggelassen - was nicht auf andere Details der Moderne (z.B. Autos, Geschäfte) zutrifft. Wir erkennen also: Im Fokus stehen Häuser, Plätze, Strassen und Gassen.

Die Tour beschränkt sich momentan noch auf die Grossbasler Innenstadt, d.h. wir können uns nur innerhalb der ehemaligen inneren Stadtmauer bewegen. Pfeile leiten uns durch die Strassen und Gassen, während in der rechten oberen Ecke ein Kartenausschnitt die Orientierung erleichtert. Mancherorts sind erklärende Texte vorhanden (wird noch ausgebaut).

An folgenden Orten können wir in den Stadtrundgang einsteigen:

Johannschwibbogen

Schifflände

Albanschwibbogen

Oben am Steinenberg

Oben am Spalenberg

Und nun wünschen wir viel Vergnügen bei der Tour - vielleicht erleben Sie den einen oder anderen Überraschungsmoment!

In eigener Sache:

Unsere Partnerseite: